Hochzeit_130816 (304)

Kirchliche Hochzeit in Haintchen

Die Hochzeit fand in der wunderschönen Pfarrkirche St. Nikolaus statt. Die Braut, die in ihrem Kleid absolut umwerfend aussah, wurde ganz traditionell von ihrem Vater zum Altar geführt. Die persönlichen Worte der Trauzeugin ließen  diesen Gottesdienst sehr emotional werden. 

Nach der Trauung wartete draußen die Fußballmannschaft des Bräutigams und beide erstmal ihre Kickerkünste unter Beweis stellen. Die Gäste standen alle schon in ihren Startlöchern bereit um dem Paar zu gratulieren.

Nach den Gratulationen begleitete ich die Gesellschaft zur Feierlocation und kurz darauf fuhren wir weiter um die Brautpaarbilder zu machen. Das Paar hat sich hierfür eine ganz verwunschen aussehende Location im Wald ausgesucht. Die Braut hat seit der Kindheit eine besondere Verbindung zu dem Grundstück, dass uns von der Besitzerin zur Verfügung gestellt wurde. Es ist immer schön, wenn man solche Stellen hat, das macht die Bilder noch mal mehr zu etwas Besonderem.

Für das Brautpaarshooting habe ich oft nicht mehr als eine Stunde Zeit. Deshalb beauftrage ich immer einen der Trauzeugen, für mich auf die Uhr zu schauen und zwischendurch anzusagen, wie viel Zeit wir noch haben. So schaffen wir gut, was wir uns im Gespräch vorher überlegt haben. Eine Stunde hört sich erstmal wenig an, aber für die Gäste, die während des Shootings warten müssen zieht sich die Zeit wie Kaugummi. Je besser man sich vorher vorbereitet und Ideen mit den Paaren bespricht, desto schneller kann man arbeiten. Es macht absolut keinen Sinn, sich erst am Hochzeitstag zu überlegen, welche Fotos man machen möchte.

Nach dem Shooting machten wir noch lustige Gruppenbilder und das Fest konnte richtig losgehen!